Die Messe 2009 im Rückblick und Highlights

Wir blicken mit der Karriere-Messe Gesundheit als Beruf auf zwei erfolgreiche Messe-Tage zurück. Die Gesundheitsbranche wurde als attraktives Beschäftigungsfeld wahrgenommen und den Besuchern der Messe konnten die zahlreichen Berufs-Perspektiven in der Gesundheitsbranche anschaulich vermittelt werden. Ein sehr großer Anteil der Messebesucher kann sich eine Beschäftigung in der Gesundheitsbranche gut vorstellen.

Die hohe Zufriedenheit bei Besuchern und Ausstellern gleichermaßen zeigt uns, dass mit der Messe Gesundheit als Beruf ein Trend der Zukunft angesprochen wird.

Die Messe in Zahlen:

  • 74 Aussteller
  • über 5.000 Besucher an beiden Tagen
  • 2 Bühnen und 2 Vortragssäle sowie zahlreiche Ausstellungsstände mit praktischem Programm
  • 2 Parallel-Kongresse im Rahmen der Messe (27.02. JUPFLI-Tag / 28.02. TD-IHK)
  • Präsentation des Fachkräfte-Monitoring


Special: Eröffnungsveranstaltung, Freitag, 27.02., 10 Uhr

Teilnehmer der Eröffnung:
Dr. Jutta Semler, Urania Berlin e.V.
Dr. Marion Hass, IHK Berlin
Raphael Krüger, HealthCapital Berlin-Brandenburg
Dr. Klaus Theo Schröder, Bundesministerium für Gesundheit
Dr. Hans-Gerhard Husung, Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Berlin
Winfrid Alber, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie, Land Brandenburg
Dr. Tilo Fütterer, ALBA-Mannschaftsarzt
Patrick Femerling, ALBA-Teammitglied


Special: Fachkräftemonitoring, Freitag, 27.02., 17.30 Uhr
2. Präsentation der Berlin-Brandenburgischen Studie zum Fachkräftebedarf von ca. 450 Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:
Harald Wolf, Senator für Wirtschaft, Technologie u. Frauen und Bürgermeister von Berlin
Dr. Martina Münch, Gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion und Vorsitzende des Wissenschaftsausschusses des Landtags Brandenburg
Margit Haupt-Koopmann, Vorsitzende der Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Berlin-Brandenburg
Jan Eder, Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin
Raphael Krüger, HealthCapital Berlin-Brandenburg